Aktuell | Freundeskreis Asyl Ammerbuch

Aktuell

Neue aktuelle Meldungen kommen seit Juli 2018 in den „Beiträgen“ links. Auf dieser Seite sind die alten Meldungen zusammengefasst.

Eine neue Arbeitshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbands (11/2017) soll dazu beitragen, den aktuellen Bleiberechtsregelungen in der Praxis größere Wirksamkeit zu verleihen. Ein weiteres Ziel ist, vor dem Hintergrund der öffentlichen Diskussion deutlich zu machen, dass Rückkehr bzw. Abschiebung nicht der einzig denkbare Weg aus dem für alle Beteiligten unbefriedigenden Status der Duldung ist, sondern insbesondere für langjährig geduldete Menschen die Bleiberechtsregelungen stets intensiv geprüft werden sollten.

Neue BAMF-Materialien zum Asylverfahren. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat verschiedene neue mehrsprachige Materialien zum Asylverfahren veröffentlicht. Zum einen handelt es sich um einen Film sowie eine Broschüre über die Rechte und Pflichten von Asylantragsteller*innen, zum anderen um eine Informationsblatt zum Anhörungstermin.
Mehrsprachige Informationen für Geflüchtete (8/2017)

Die Verbraucherzentrale NRW stellt Videos und Checklisten für Migrant*innen und Geflüchtete zur Verfügung. Es gibt Checklisten auf Deutsch, Englisch und Arabisch zu zehn verschiedenen Themen, sowie Videos zu den Themen „Einkauf von Lebensmitteln“, „Bankkonto“, „Private Haftpflichtversicherung“, „Handyvertrag“, „erste eigene Wohnung“ und „Aktivitäten in der Freizeit“.
Erklärvideos
Checklisten

Neugeborene Kinder von Asylberechtigten und international Schutzberechtigten haben unmittelbar Anspruch auf Hartz IV-Leistungen (migrationsrecht.net 8/2017)

Zwei Jahre nach „Wir schaffen das“. Bundesinnenminister de Maizière will die Aussetzung des Familiennachzuges für subsidiär Schutzberechtigte verlängern, die nächsten Abschiebungen nach Afghanistan drohen — zwei Jahre nach dem berühmten Ausspruch „Wir schaffen das“ von Bundeskanzlerin Merkel ist von der vermeintlichen „Willkommenskultur“ zumindest seitens der Bundesregierung nicht viel übrig geblieben — sie hat sich eher ins Gegenteil verkehrt. PRO ASYL zieht zwei Jahre nach „Wir schaffen das“ ein Fazit. 8/2017

Migrationspolitik in Gambia. Wissenschaftlerinnen aus Freiburg haben gerade eine Studie zur Migrationspolitik in Gambia veröffentlicht. Darin untersuchten sie unterschiedliche Migrations- und Fluchtbewegungen aus und nach Gambia. Ein zentrales Ergebnis der Studie ist, dass eine große Anzahl von Rückkehrer*innen nach Gambia „eine enorme Belastung (…) [und] ein erhebliches Risiko für Sicherheit und Stabilität im Land darstellen“ können.

Hohe Nutzungsgebühren für Geflüchtete mit eigenem Einkommen (Flüchtlingsrat BW, 9/2017), s.a. hier.

Gute Broschüre von Pro Asyl (9/2017) und eine Stellungnahme zu Afghanistan, Mosbacher Erklärung zur Situation in Afghanistan (Flüchtlingsrat BW, 6/2017)

Grundsatzentscheidungen des EuGH zum Dublin-Verfahren (7/2017)

Informationen zum Thema Wohnungssuche

Die Zeit vom 2.8.2017: Helfen oder Abschotten?

„Praktika“ und betriebliche Tätigkeiten für Asylbewerber und geduldete Personen: eine Broschüre der BA (3/2017)

Ausbildungsduldung bereits für einjährige Berufsfachschule?
Eine der vielen Unklarheiten in Bezug auf die Ausbildungsduldung betrifft die Frage, ob für das  — vielen handwerklichen Ausbildungen vorgeschaltete — Berufsfachschuljahr bereits eine Ausbildungsduldung erteilt werden kann. Das Innenministerium BW hat dem Regierungspräsidium Karlsruhe gegenüber verlautbaren lassen, dass die Erteilung der Ausbildungsduldung dann in Betracht kommt, wenn bei der Beantragung der Ausbildungsduldung neben der Anmeldebestätigung der Berufsfachschule bereits ein Ausbildungsvertrag mit dem Ausbildungsbetrieb vorgelegt wird. In der Praxis ist es meist so, dass die Auszubildenden vor Beginn des Praktikumsvertrags noch keinen verbindlichen Ausbildungsvertrag haben, sondern nur eine Vereinbarung bzw. einen Vorvertrag. Ob sich die Hinweise des Innenministeriums auch auf solche Fälle erstrecken, geht aus dem Schreiben nicht hervor. (7/2017)

Nicht meckern, sondern festnehmen: Von Bayern lernen (TAZ 7/2017)

 Der Stern vom 5.7.2017: Gerald Knaus hat Vorschläge zur Lösung der Flüchtlingskrise.

Zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten ist im Juni 2017 eine neue Broschüre erschienen.

Seit 8.6.2017 gibt es ein aktuelles Organigramm, wer für welchen Bereich im Landratsamt Tübingen im Flüchtlingsbereich zuständig ist.

In einem offenen Brief kritisieren mehr als 200 Migrantenorganisationen Thomas de Maizières Thesen zu einer deutschen Leitkultur. Der Zehn-Punkte-Katalog des Innenministers sei eher geeignet „die Gesellschaft zu spalten, als zusammen zu führen“, schreiben die Organisationen, die sich im Forum der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen zusammenschließen. Weitere Informationen hier.

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungsangebote des Landratsamts (Stand 4/2017, s.a. hier oder bei den Terminen).

Flüchtlingsrat BW: Urteil des VGH Mannheim eröffnet Klagemöglichkeit trotz (vermeintlich) versäumter Klagefrist

Am 7.4.2017 fand im Bundeskanzleramt ein Treffen der Bundeskanzlerin mit VertreterInnen von 140 Flüchtlingsinitiativen statt. Der Freundeskreis Asyl Ammerbuch war unter den Eingeladenen und wurde von Wolfgang Bleicher vertreten. Einen Videomitschnitt der Veranstaltung können Sie hier ansehen. Auch konnte man beim anschließenden Empfang mit anderen Initiativen ins Gespräch kommen. Dabei wurde deutlich, dass sich die Herausforderungen gleichen, aber dass es bei den Behörden auch große Ermessensspielräume gibt. Im Mitteilungsblatt Hallo Ammerbuch (Nussbaum Verlag) gibt es ein Interview zur Veranstaltung.

Der Deutsche Landkreistag hat 2 interessante Papiere aus seiner Sicht erarbeitet:
Beispiele guter Praxis in der kommunalen Flüchtlings- und Integrationspolitik , Strategische Leitlinien und Best Practices (7/2016)
Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen (11/2016)

Mit einem großen Archiv Aktiv für Flüchtlinge hat der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg seine Fortbildungsangebote nun online zur Verfügung gestellt. Es wird ein Überblick über die großen Themen gegeben:
(1) Fluchtursachen
(2) Asylverfahren
(3) Nach der Entscheidung
(4) Soziale Integration
(5) Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit
Jedes Kapitel ist mit vielen Unterthemen angelegt und bietet umfangreiche Dokumente und Ratgeber für die Beratung und Begleitung von Flüchtlingen.

Unabhängiges Beratungsportal für Geflüchtete und deren Unterstützer*innen geht online. Informationen sind mehrsprachig und in einfacher Sprache abrufbar

Informationsseite für Flüchtlinge und ihre Helfer in verschiedenen Sprachen

DRK: Leitfaden Flüchtlingsrecht (2016)

Pro Asyl: Online-Fortbildung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit (12/2016)

Pro Asyl: Memorandum für faire und sorgfältige Asylverfahren (11/2016)

Studie des Thünen-Instituts zum Potenzial für die Integration von Flüchtlingen (6/2016)

Integrationspolitischer Diskurs im Landratsamt am 18.10.2016
Das Tagblatt 
  –  Der GEA

Jesidische Flüchtlinge in Deutschland Quoten, Zahlen, Traumata
eine Sendung des Deutschlandfunks vom 11.10.2016 zum Nachhören oder Nachlesen

—————————————————————————————-

Selbstverteidigungssport Ki-Dojo für Flüchtlinge in Tübingen

—————————————————————————————-

Verbraucherzentrale: Informationen für die Flüchtlingsarbeit

—————————————————————————————-

EIn interessantes Buch zur Integrationsfrage

—————————————————————————————-

aktuelle Fortbildungsreihe des Landratsamts und der Städte

—————————————————————————————-

Reflexionsvideo für Ehrenamtliche (6/2016)

—————————————————————————————-

Die Robert-Bosch-Stiftung und der Bundespräsident veranstalteten am 7.4.2016 ein Forum zur Integration von Flüchtlingen. Eine Zusammmenfassung mit vielen weiterführenden Links finden Sie hier.

—————————————————————————————-

Die aktuelle Version unseres Leitbilds ist fertig. Vielen Dank an die beteiligten Ehrenamtlichen!

—————————————————————————————-

Ein Kommentar zur aktuellen Neiddebatte (die ZEIT, 3/2016)

—————————————————————————————-

Wie die eher konservative Wirtschaftswoche den aktuellen Wahlkampf in Bezug auf die Flüchtlinge sieht

—————————————————————————————-

Willkommen auf Deutsch: ein sehenswerter Film der Bundeszentrale für politische Bildung (2015) mit Hintergrundinformationen

—————————————————————————————-

Stellungnahme zweier Kirchenverbände zum Asylpaket II (2/2016)

—————————————————————————————-

Herr Schäuble zum Wohnungsbau und zur Flüchtlingssituation (2/2016). So können jetzt u.a. Arbeitsnehmer oder Aufsichtsratsmitglieder auf einen Teil ihrer Tantieme steuerwirksam verzichten!

—————————————————————————————-

Diskussion über Muslime in Deutschland: Folge Eins, Zwei, Drei, Vier, Fünf. Und ein Youtube-Video dazu.

—————————————————————————————-

Hier gibt es eine bildbasierte Verständigungshilfe für Flüchtlinge

—————————————————————————————-

Hier geht es zum neuen kostenlosen Deutschkurs-Angebot der vhs

—————————————————————————————-

Neue App für die Integration, gehört auf viele Flüchtlings-Handys

—————————————————————————————-

Im Asylzentrum Tübingen findet immer montags von 17.30 bis 19.30 Uhr das Beratungscafé „Coffee to stay – Tübingen“ statt. Nähere Infos im Flyer dazu.

—————————————————————————————-

 Neue Seiten bei www.fluechtlingshilfe-bw.de (Stand 12/2015):
Bildwörterbuch „Gesundheit“ hilft erkrankten Flüchtlingen
Bildbroschüre zeigt das Leben in Deutschland (Download dazu)
Ehrenamtliche Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen
SWR: News for Refugees

—————————————————————————————-

Bundesregierung plant massive asylrechtliche Verschärfungen (Pro Asyl 16.9.2015),  den Gesetzentwurf dazu finden Sie hier. Die Antwort von Pro Asyl vom 23.9.2015 finden Sie unter „Was jetzt getan werden muss“.

—————————————————————————————-

Seit 11.9.2015 gibt es ein ausführliches Handbuch des Landes BW zum Thema Flüchtlinge und Ehrenamt. Das Lesen lohnt sich!

—————————————————————————————-

Paten aufgepasst! Bitte beraten Sie zeitnah die Flüchtlinge, wenn Sie ein Schreiben vom BAMF bekommen. Näheres dazu hier.

—————————————————————————————-

Hilfe für Flüchtlinge im Netz: deutschlandweite Plattformen für unterschiedliche Hilfethemen (7.9.2015)

—————————————————————————————-

71 Menschen auf 15 Quadratmetern: Das Schauspielhaus Bochum stellte den tödlichen Flüchtlingstransport nach

—————————————————————————————-

Das Handelsblatt brachte eine gute Zusammenstellung von Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge heraus.  Der Zugriff ist für FAA-Mitglieder kostenlos, andere müssen den Artikel direkt beim Handelsblatt erwerben.

—————————————————————————————-

Bitte des ev. Landesbischofs um Unterstützung bei der Unterbringung von Flüchtlingen: Brief Landesbischof 201507

—————————————————————————————-

Ein beispielhafter Freundeskreis in Waibstadt (Kraichgau, 2015) 

—————————————————————————————-

 

DentalKits4Kids ist ein gemeinnütziges Projekt, das sich an die Zahngesundheit von Flüchtlingskindern aus der Region richtet.

———————————————————————————-——

Die Kurzfassung zu einer aktuellen Studie zum Thema Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit finden Sie auf Spiegel-Online, die Langfassung hier.

—————————————————————————————-

Facebook

Unser Freundeskreis ist jetzt auch auf Facebook vertreten. Dort finden Sie viele aktuelle Mitteilungen.
Herzlichen Dank an Julia Hartmann!